Start Teil 2

Fast unmerklich haben wir gestern die 2. Schule bezogen.

Wir sind im Märkischen Viertel und streichen u.a. Klassenräume in der Lauterbachschule. Auch diese Schule war direkt oder indirekt von einer Sporthallenbeschlagnahmung betroffen und in direkter Nachbarschaft entsteht eine neue Flüchtlingsunterkunft – Grund genug hier Flagge zu zeigen.

Wir planen, in 8 Arbeitstagen die Schule wieder zu verlassen und freuen uns auf Unterstützung aus der Nachbarschaft oder von Eltern.

Berlinweite Plakatkampagne ist gestartet

Projektbegleitend zu „zwischen Himmel und Erde“, bei dem bereits ein Spielplatz im Märkischen Viertel entstanden ist, sowie die Ellef-Ringnes-Grundschule in Heiligensee einen neuen Anstrich bekam, ist nun die erste Welle der Plakataktion „Danke Berlin“ angelaufen.
Mit der Unterstützung der Draußenwerber und der Wall AG, sowie finanziert durch Mittel aus dem Masterplan, sind in den Bereichen des öffentlichen Nahverkehrs in ganz Berlin 8 Männer unseres ersten Projektes zu finden.

Vielen Dank!

Ich, als Team- und Projektleiter, bedanke ich mich bei dem ganzen Team – ihr seid großartig.

Zum Team zähle ich nicht nur „meine“ 16 Jungs und Männer … zum Team gehören außerdem die Männer der Malerei Witzmann, alle Beteiligten von der bito AG, das Lehrerkollegium der ERG, die Eltern und Großeltern sowie meine Teamleiter.

Das waren lehrreiche und intensive 2,5 Wochen. Ich freue mich auf den 21. April zur feierlichen Eröffnung.

Markus

Es ist geschafft

Das letzte Klebeband ist entfernt, die Walzen sind ausgewaschen und Böden geputzt.

Heute sind wir, vor dem Zeitplan, mit der Renovierung aller vorgesehenen Räume fertig geworden.

Ein paar Impressionen:

Das Projekt im Berliner Kurier

Zwischen Himmel und Erde erreicht auch den Berliner Kurier.

http://mobil.berliner-kurier.de/berlin/kiez—stadt/fluechtlinge-streichen-schule-hier-strahlt-die-pure-dankbarkeit-26680934?originalReferrer=

Viel zu tun

… Ja das haben wir.

Nach Tag 5 gibt es nun endlich ein kurzes Update!

Das Fazit gibt es dabei gleich zu Beginn: Wir liegen super in der Zeit, haben tolle Menschen im Projekt und liefern ein durchaus passables Ergebnis.

Erledigt: 

  • Flur 2. OG (2 Farben mit Sockel)
  • 3 Klassenräume (verschiedene Farbzusammenstellungen – bis 5 m Deckenhöhe)
  • Flur 1. OG (2 Farben mit Sockel)
  • 1 Raum weiß

3 Klassenräume in Fertigstellung

Flur EG in Vorbereitung

Ein paar wenige Impressionen:

Beitrag Morgenpost

http://m.morgenpost.de/berlin/article210108245/Fluechtlinge-streichen-Klassenraeume-in-Reinickendorfer-Schule.html

Der erste Tag …

hatte es in sich.

Wir sind super voran gekommen, dank der Hilfe von tatkräftigen Eltern und unseren Fachkräften der Malerei Witzmann und der bito AG.

Danke

Es war so viel zu tun, dass ich nicht ein einziges Foto gemacht habe – Entschuldigung dafür!

——

Morgen, Samstag – der 2. Einsatztag

Ich gehe wieder von hoher Motivation aus und freue mich tolle Menschen kennenzulernen.

Danke

Vielen Dank an das Team der ERG, den Eltern und allen Beteiligten für den schönen Nachmittag.